REISPAPIER

Reispapier ist in vielen verschiedenen Stärken und Beschaffenheit erhältlich.

Für den Anfang ist ein Papier mit geringer Absorption und von normaler Grösse (24.5 x 33 cm) empfehlenswert.

 

PINSEL

Sie sind unterschiedlich bezüglich Form, Dicke, Länge und Borsten. Sie können jedoch allgemein bezüglich der Grösse, in grosse, mittlere und kleine, sowie bezüglich der Borsten in lange, mittlere und kurze Pinsel eingeteilt werden.

Für Anfänger empfehlen sich verschieden Pinsel mit starren und weichen Borsten. Diese sind am einfachsten zu handhaben und sie halten die Tinte gut (mittlere Länge der Borsten 4,5 bis 5,5 cm).

Nach dem Beenden von Sumi-e müssen die Pinsel sofort mir Wasser gereinigt, danach getrocknet und an einem trockenen Ort aufgehängt werden.

 

TUSCHE (CHINA)

Die Tusche ist ein, meistens, rechteckiger Tuscheblock. Sie wird aus Russ, Pinienhaaren, Rapsöl und aus Tierhäuten gewonnenem Kleister gepresst.

Diese Tuscheblöcke werden mit Wasser aufgelöst indem man sie, auf einem eigens dafür bestimmten Stein (Suzuri), reibt.

 

TUSCHENSTEIN / REIBSTEIN (SUZURI)

Der Tuschestein ist meist rechteckig und hat zwei verschieden tiefe Vertiefungen, wie ein Gefäß. Er besteht aus einer Fläche auf der das Sumi zerrieben wird, und ein Bereich, der das Wasser beinhaltet.

Um die Tusche zu zubereiten, wird das Wasserreservoir zu zirka 2/3 mit Wasser gefüllt, der Tuscheblock wird eingetaucht und die Stein-Oberfläche wird benetzt. Dann beginnt man mit einer kreisförmigen Bewegung zu reiben, entschlossen, stetig und kraftvoll, ohne jedoch übermäßig Druck auszuüben.

Immer wieder nimmt man erneut Wasser aus dem Reservoir auf, während des Reibens.